Startseite | Login | Kontakt | Impressum
Gefördert durch:
Medizinische Fakultät der westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Krankentransport

Kooperationspartner Schwerpunktthema:
Krankentransport


Herr Dr. Kundt ist Arzt für Öffentliches Gesundheitswesen, Ärztlicher Leiter des Gesundheitsamtes Essen, Leiter der Gesundheitskonferenz und Mitglied der Arbeitsgruppe MRE.

 

Bild vom LeiterHerr Prof. Dr. Popp ist Arzt für Innere Medizin, Arbeitsmedizin und Hygiene sowie Leiter der Krankenhaus-hygiene am Universitätsklinikum Essen und Ärztlicher Leiter der Desinfektorenschule der Feuerwehr Essen. Prof. Popp ist Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DKGKH) und im Board der International Federation of Infection Control (IFIC).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Netzwerk Westruhrgebiet

Krankentransport

Dem Krankentransport und Rettungsdienst kommt bei der Versorgung von MRE-Patienten eine besondere Bedeutung zu als Schnittstelle, die die verschiedenen Sektoren verbindet. Der Krankentransport muss über die MRE-Problematik des Patienten informiert werden und er muss einheitlich agieren. Dabei sind die Belange des Personalschutzes ebenso zu beachten wie die Interessen des Patienten und der Allgemeinbevölkerung.

In Essen existiert seit Jahren eine enge Verbindung zwischen Gesundheitsamt, Feuerwehr und Universitätsklinikum (Krankenhaushygiene) sowie weiteren Krankenhäusern. Dies äußert sich z.B. in der Gründung einer Desinfektorenschule bei der Feuerwehr Essen sowie der Einrichtung einer Bio task force für biologische Schadenslagen bei der Feuerwehr Essen, in der die Antragsteller zusammenarbeiten. Aktuell wird das von den Antragstellern herausgegebene Buch „Infektionsgefahren im Einsatzdienst“ (Lehmanns) komplett überarbeitet herausgegeben und im Sommer in den Handel kommen.
Weiterhin wurde in Essen bereits, koordiniert über Gesundheitsamt und Gesundheitskonferenz ein MRE-Netzwerk im Jahr 2008 etabliert Verweislink[Link zur Gesundheitskonferenz], das eine gemeinsame Politik festgelegt hat und diese derzeit über Informationsveranstaltungen bekannt macht.

Im Rahmen des Essener Beitrages sollen folgende Aufgaben angegangen werden:

Folgende Teilnehmer werden zusammenarbeiten:

[top]